KNŪT EICKE

================================

 mail@knuteicke.com

Tel: 0 1 7 0 – 3 2 2 4 4 0 0

www.knuteicke.com

Mein Robust Romantischer Rabauken PoP

*****************

Eine technische und historische Sensation
mit Gänsehaut:
Die Stimme Otto von Bismarcks im Jahre 1889​

Hinter dem Bett von Thomas Edison fand man im Jahre 1957 eine alte Kiste mit Tondokumenten aus dem Jahre 1889, aufgenommen mit dem von ihm erfundenen Phonographen; das war weltweit das erste Gerät, das Stimmen aufnehmen und wiedergeben konnte.

Erst im Jahre 2012 jedoch gelang es mithilfe modernster Technik, sie zu entschlüsseln und hörbar zu machen  -und die Welt hatte ihre Sensation: die Stimme Otto von Bismarcks (1815–1889), des Reichsgründers und ersten deutschen Kanzlers.

150 Jahre Deutschland,
150 mal Bismarcks Stimme

Wenn Sie auf dem Original-Bild den QR-Code scannen, werden Sie fasziniert sein von der Stimme aus dem Jenseits des ersten Kanzler Deutschlands.

Da die Aufnahme von starken, wetzenden Geräuchen begleitet werden, wie man sie später von den ersten Grammophon-Nadeln kennt, ist der Text nur schwer verständlich und deshalb zum Mitlesen auf dem Bild in voller Länge aufgeführt.

Maße: 109 cm x 80 cm, 9-farbige Farbserigraphie der Firma Novak, Berlin. Rahmen: Extra-Anfertigung, pastellfarbig, geschlämmt und leicht gewachst, schmale, echtvergoldete Innenleiste. Glas: Museumsglas, UV-plus, entspiegelt. Papier: 300-Gramm-Cotton der Büttenfabrik Gmund am Tegernsee, seit 1829

*************************************

GEBET ZUR NACHT

   Otto, der Du bist im Himmel,

   komm’ mal rüber,

   komm‘ mal runter,

   hier geht‘s drüber, 

   hier geht‘s drunter,

   reich doch dem geplagten Land

   nochmal Deine starke Hand.

     *

    Epigonen, Epigonen

    haben‘s an die Wand gefahren, 

  in nur kurzen 150  Jahren,

    und Millionen, Millionen 

    zollten Beifall dem Gebaren.

*

        Gründer Deutschlands, der Du bist,

Deutschlands einzig‘ Staatsmann je

weggewischt mit linker Hand,

weggewischt wie’n Klecks Kaffee,

abgenagelt von der Wand,

von Deiner Wand im Außenamt, 

*

  *

   „weg mit Dir, weg mit Dir,

    Du gerahmt-vergilbtes Altpapier“

    schallt höhnisch laut der Narren Chor

  -statt mit großem Eifer forschend sich

    in Deine Staatskunst zu vertiefen:

    nicht Beute, sondern Sieger sein, 

*   

 

 *

         Droht eine Zeit, wie sie  mal war?    

     Droht uns ein neues Weimar gar?

     “ Es war einmal ein starkes Land“   

     Der Spiegel weint 

-mit Trauerrand

     *

     Deutschland heut‘, ein krankes Land,

     ein krankes Land im Fieberstand;

     Merkel hat das Land geschrottet, 

     alte Werte eingemottet,

            Merkel gab dem Land den Rest,       

     Merkel war für‘s Land die Pest, 

     Stillstand, Rückschritt allerorten,

*

 * 

Souverän ist nur ein Land,

wenn es ruht auf zwei intakten Säulen:

der Energie und der Armee, 

Das ist der Staatskunst ew’ger Stand, 

*

Doch in beiden Fällen hatte sie 

das Land dem Feinde sklavisch angedient

und damit Deutschland kaltgestellt

Sowas gab’s bisher noch nie.

*

Und in der Tat, und in der Tat,

gilt das als allerhöchster Hochverrat.

Doch siehe da: statt Folter, Ketten, Festungshaft

erhält sie Deutschlands allerhöchsten Orden

aus Händen der Mittäterschaft.

*

Deutschlands einzig’ Schwergewicht

-betrachtet man’s bei Rampenlicht

ist sinn-  und  sach-  und fachgemäß, 

Merkels bräsig breites Arschgefäß.

*

das ist der Rest, der uns verblieb

von Deinem fürstlichen Geschenke

-nach 150 Jahren nur! 

*

Heimlich könnt‘ ich immer weinen

Über Deutschlands Ungeschick, 

Einfalt ist der Deutschen Wesen 

Ach, ich bin verdammt geknickt.

 *

Otto, der Du bist im Himmel,

komm‘ mal rüber, komm‘ mal runter,

hier geht‘s drüber, hier geht‘s drunter,

reich’ doch Deines Vaters Land

nochmal Deine starke, Deine kluge Hand.

   

AMEN

Copyright Knūt Eicke

 

„…. ein sensationeller Ertrag der Europa-Reise des Edison-Gesandten im Jahre 1889: das authentische Tondokument mit der Stimme des damals 74 Jahre alten Reichskanzlers. Das ist schon eine Gegenwart ganz eigener Güte, die aus dem Grab zu begrüßen Otto von Bismarck auf´s Neue vergönnt ist….“

****************************

Auflage nur 150

Jedes Exemplar ist handsigniert, nummeriert und mit einer eigenen kleinen, individuellen Note versehen. So weiß jeder Käufer, daß kein zweiter das gleiche Bild besitzt, jedes Bild ist ein Unikat. Es wird überdies photographisch festgehalten, dokumentiert und dem jeweiligen Käufer zugeordnet. Ein versteckter Zusatz sorgt dafür, daß jede Fälschung erkennbar wäre.

€ 12.300,-

incl: MWSt., Verpackung, Versand und Transport-Versicherung

***************************

„….Sensationelle Tonaufnahme. So klang Bismarck. Der Kanzler war begeistert! 1889 wurde Otto von Bismarck ein Phonograph vorgeführt – und der altehrwürdige Staatsmann plauderte munter auf das revolutionäre Gerät. Mehr als ein Jahrhundert galt die einzig jemals gemachte Aufnahme der fürstlichen Stimme als verschollen. Nun ist sie aufgetaucht….

*****************

! ACHTUNG !

Wenn der Käufer eines Bismarck Bildes das Ergebnis eines beliebigen Spiels in der ersten Bundesliga richtig errät, zahle ich ihm 50% des bezahlten Kaufpreises zurück. Bedingung:
a)Der Kaufpreis muß auf meinem Konto eingegangen sein
b)Es gilt nur ein Fußballspiel, welches frühestens 14 Tage nach Eingang des Kaufpreises stattfindet.

***********************

!  BITTE, KEINE KATHOLIKEN  !  

Wer eine Kirche unterstützt, die die Lehre Jesu Christi in so monströs-verbrecherischer Weise pervertiert wie dieser Saustall Römisch-Katholische Kirche, der soll keines meiner Bismarck Farbserigraphie besitzen. Ich bitte deshalb jeden Kaufinteressenten, mir schriftlich zu bestätigen, daß er nicht Mitglied der Römisch-Katholischen Kirche ist.    
„….Bismarck war so fasziniert von der technischen Neuerung, daß der Edison-Gesandte länger auf Friedrichsruh blieb als geplant
und den letzten Zug verpasste….“

*****************

********************

******************************

Beiß mich

Acryl und Öl auf Leinwand
120 cm x 100 cm

€ 4.200,-

*****************

BEFLÜGELT

Acryl auf Leinwand

160cm x 140cm

€ 12.000,-

*****************

Verdammt repräsentativ:

150 cm x 200 cm

PARIS

Umwerfend: 20 Jahre lang, von 1920 bis 1940, hat der Illustrator Georges Peltier 30.000 Arbeitsstunden damit verbracht, akribisch-genau jedes einzelne Gebäude der Pariser Innenstadt nachzuzeichnen.

Reproduktion von 1959,
auf Leinen aufgezogen und mit chinarotlackierten Stäben gefasst, rote Kordelaufhängung

€ 6.200,-

*****************

LE PARFUM, MON AMOUR

natürlich nicht maßstabsgerecht

( ich bin größer als 1 Meter)

Variation eines Bildes
von Georges Lepape, 1923
Acryl auf Leinwand
100 cm x 100 cm

€ 4.300,-

*****************

LE PARFUM, MON SOLEIL

Variation eines Bildes von George Plank von 1922
Acryl auf Leinwand
100 cm x 100 cm

€ 4.300,-

*****************

SPRICH, WEISER RABE,
SPRICH !

Photo-Abzug unter hochglänzendem Acrylglas

Auflage 24,

150 cm x 100 cm

€ 2.900,-